Deutsches Kaiserreich > Anhalt

Coat of Arms of the Duchy of Anhalt

Herzogtum Anhalt


Unter Friedrich I. (1871-1904) erschienen 1875 der Pionier in 20 Mark Gold (Auflage 25.000) 1876 die 2-Mark-Startausgabe in Silber (Auflage 200.000) mit einem Porträt von Friedrich Wilhelm Kullrich aus Berlin (mit Prägebuchstabe „A“).

1896 erschienen 2- und 5- Mark-Silbermünzen (Auflagen 50.000/10.000) und Goldmünzen zu 10 und 20 Mark in Kleinauflagen von 20.000 und 15.000 zum 25. Amtsjubiläum des Herzogs mit von Otto Schultz aus Berlin gestaltetem Porträt. Anlässlich des 70. Geburtstags Friedrichs I. wurde es mit gleichen Auflagen in 10 und 20 Mark Gold sowie vereinzelt als Silberfünfer geprägt.Flagge Herzogtum Anhalt

Friedrich II. (1904-1918) ließ in seinem Antrittsjahr eine 2-Mark-Silbermünze (Auflage 50.000) und einen Goldzwanziger (Auflage 25.000) herausgeben. Das Porträt stammt vom Berliner Johannes Böse, die Stempel von Otto Schultz. In Silber erschien 1909 und 1911 noch ein Münzbild Friedrichs II, von Otto Schultz gestaltet und in 3 Mark Silber jeweils 100.000 Mal geprägt.

1914 wurde anlässlich der silbernen Hochzeit des Herzogs eine Doppelausgabe in 3 Mark (Auflage 200.000) und 5 Mark (Auflage 30.000) in Silber mit Porträts des Herzogspaars von Reinhard Kullrich aus Berlin geprägt.